HVB Stiftung Geldscheinsammlung

 

Herzlich willkommen
auf der Website der HVB Stiftung Geldscheinsammlung

Papiergeld in der Geschichte

Zahlungsmittel aus Papier wurden seit der Mitte des 19. Jahrhunderts im Zeitalter der Industrialisierung für die Geldversorgung der wachsenden Wirtschaft von essentieller Bedeutung.

Mit Münzgeld allein konnten die wachsenden Zahlungsströme nicht mehr bewältigt werden. Im 20. Jahrhundert erfolgte eine allmähliche Abkehr von den Edelmetallwährungen. Münzgeld wurde Kleingeld.

Das Papiergeld dagegen wurde weltweit in immer größerem Umfang als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt.

Die Emissionen von Papiergeld sind die sichtbaren Zeugnisse dieses Wandels. Sie dokumentieren die veränderte Rolle des Geldes in der Wirtschafts- und Kulturgeschichte der Länder.

Sie gehören deshalb ins Museum. Sie zu sammeln, für künftige Generationen zu bewahren und konservatorisch zu pflegen ist Aufgabe der HVB Stiftung Geldscheinsammlung.